Antikapitalistischer Block auf dem Klimastreik am 25. März

People Not Profit – Klimagerechtigkeit statt Kapitalismus

Die Klimakrise ist JETZT und Handeln ist dringend notwendig. Auch die Ampelkoalition, in die viele ihre Hoffnung gesetzt haben, hat kein Interesse an einer wirklichen Veränderung der Klimapolitik. Alles was vom 1,5 Grad Ziel und einer Grünen Transformation bleibt, sind Lügen und leere Versprechen:

Maßnahmen wie die Erhöhung des CO2 Preises oder die Ausweitung des Emissionshandels helfen dem Klima kaum und sind noch dazu unsozial. Die Verantwortung wird mal wieder auf die Einzelperson geschoben und einkommensschwache Menschen stärker belastet. Auch die Einstufung von fossilem Erdgas als „Übergangstechnologie“ und die vollkommen verfehlte Mobilitätspolitik mit dem Schwerpunkt auf E-Autos sind höchstens grün gewaschene Geschenke an die deutsche Wirtschaft.

Dass es die bürgerliche Politik selbst mit einer vermeintlichen Umweltpartei wie den Grünen, nicht zu mehr als Greenwashing und leeren Phrasen bringt, verwundert kaum. Denn egal welche Partei gerade regiert, sie alle folgen den Regeln des kapitalistischen Systems. Und das heißt nun mal Profit not People. Dies zeigt sich jeden Tag in der Ausbeutung von Mensch und Natur für die Profite großer Konzerne wie RWE, Daimler und Co. Unter dieser Zerstörung leiden schon jetzt die Menschen im globalen Süden und in nicht allzu ferner Zukunft auch alle Menschen hier, die nicht das Kapital besitzen, um sich best möglichst abzusichern.

Egal welche Partei regiert, welche Personen in den Parlamenten sitzen, an diesen Zuständen wird die bürgerliche Politik in diesem System nichts ändern. Im Gegenteil: Sie sind diejenigen, die Konzerninteressen durchsetzen. Der bürgerliche Staat enteignet, wie in Lützerath, nicht nur ganze Dörfer für die Profitinteressen von RWE. Er macht sich auch bei Räumungen wie im Dannenröder Forst zum Handlanger der Konzerne und Banken. Wir können uns nicht auf diesen Staat und seine Politik verlassen! Wenn wir wirkliche Veränderung wollen, müssen wir selbst aktiv werden, uns organisieren und dieses klimazerstörende System, den Kapitalismus, überwinden.

Deshalb kommt am 25. März zum Global Climate Strike unter dem Motto People not Profit – Klimagerechtigkeit statt Kapitalismus auf die Straße. Beteiligt euch mit uns im antikapitalistischen Block an der Demo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: